Tipp: Um die Antworten zu sehen, klicken Sie einfach auf die nachfolgenden Balken. Die entsprechenden Informationen werden dann ausgeklappt. Danach klicken Sie bei Bedarf wieder auf dem Balken und die Informationen werden wieder eingeklappt.

Das Land Brandenburg setzt seit fast drei Jahrzehnten auf LEADER als Methode und Förderinstrument zur Entwicklung seiner ländlichen Regionen. LEADER bedeutet „Verbindung zwischen Aktionen zur Entwicklung der Wirtschaft im ländlichen Raum“. Um das Leben und Arbeiten im ländlichen Raum attraktiv zu halten und zeitgemäß weiterzuentwickeln, bietet LEADER finanzielle Unterstützung in den unterschiedlichsten Bereichen wie z.B. bei der Verbesserung der Grundversorgung und der Lebensqualität, in der wirtschaftlichen Entwicklung, im Freizeit und Tourismussektor sowie in der Bewahrung des kulturellen Erbes.

Unter umfassender Beteiligung der lokalen Agierenden ist eine Regionale Entwicklungsstrategie (RES) zu erarbeiten. Darin sind die Herausforderungen und Potenziale der Region, die Hauptrichtungen sowie der Art und Weise, wie die Gesamtentwicklung in der Region für die nächsten Jahre gestaltet werden soll, darzustellen. Zu berücksichtigen sind in diesem Zusammenhang die aus den Kernzielen der EU für die Förderperiode 2023 bis 2027 abgeleiteten landespolitischen Prioritäten.

Die Lokale Aktionsgruppe (LAG) Storchenland Prignitz ist eine von 14 ausgewählten LEADER-Regionen in Brandenburg. Die LAG setzt sich gleichberechtigt aus Engagierten vor Ort, Vertreter*innen von Wirtschafts- und Sozialpartnern, von Vereinen, Kirchen und Kommunen zusammen und entscheidet über Projektvorschläge. Weiterhin unterstützt und steuert sie den LEADER - Entwicklungsprozess in der Region. Die Gremien der LAG sind die Mitgliederversammlung, der Beirat und der Vorstand. Zur Geschäftsführung und Organisation des regionalen Beteiligungsprozesses hat die LAG ein Regionalmanagement eingesetzt.

Die LAG Storchenland Prignitz hat zur Geschäftsführung ein Regionalmanagement eingesetzt. Das Regionalmanagement steht als Ansprechpartner für alle Fragen rund um LEADER und die ländliche Entwicklung in der Prignitz zur Verfügung und unterstützt Projektträger*innen bei organisatorischen, fachlichen und fördertechnischen Fragen während der Umsetzung. Wichtige Aufgaben des Regionalmanagements sind die Information, Beratung und Aktivierung der Bevölkerung und die Identifizierung und Erschließung regionaler Entwicklungspotentiale. Zudem hat das Regionalmanagement die laufende Geschäftsführung der LAG inne. Es ist zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit der LAG, die Vor- und Nachbereitung der LAG-Gremiensitzungen sowie das Finanz- und Fördermittelmanagement.

Hier finden Sie auch ein Erklärvideo (Weiterleitung zu YouTube). 

Sie möchten das Regionalmanagement der LAG Storchenland Prignitz kennenlernen? Bitte hier entlang.

Für die Förderung einer Projektidee und für alle Fragen rund um LEADER in der Prignitz steht Ihnen das Regionalmanagement der LAG Storchenland Prignitz sehr gerne zur Verfügung. Nehmen Sie gerne Kontakt auf oder stöbern sich durch die umfangreichen Informationen auf der LAG-Website. 

Einige in der Förderperiode 2014 - 2020 geförderte Projekte werden auch in diesem Kurzfilm vorgestellt. 

Die CIMA Beratung + Management GmbH ist ein interdisziplinäres Team von Expert*innen mit langjähriger Beratungserfahrung im gewerblichen, kommunalen und regionalen Marketing mit Sitz in München, Stuttgart, Forchheim, Köln, Leipzig, Berlin, Hannover, Lübeck und Ried (Ö). Die cima gehört zu den renommiertesten Beratungsgesellschaften für Einzelhandels- und Standortentwicklung und Marketing im öffentlichen Sektor in Deutschland und Österreich.

Ihre Frage war nicht dabei? Dann konktaktieren Sie uns gern - wir können Ihnen bestimmt weiterhelfen.